swlm Hintergrundbild

Hauptsponsor Präsentation

  • images/_firmenlauf/Bilder/Header/artrium.jpg
  • images/_firmenlauf/Bilder/Header/sponsorenheader_audi.gif
  • images/_firmenlauf/Bilder/Header/sponsorenheader_optiksagawe.gif
  • images/_firmenlauf/Bilder/Header/sponsorenheader_viactiv.gif
  • images/_firmenlauf/Bilder/Slider/1.jpg
  • images/_firmenlauf/Bilder/Slider/10.jpg
  • images/_firmenlauf/Bilder/Slider/2.jpg
  • images/_firmenlauf/Bilder/Slider/3.jpg
  • images/_firmenlauf/Bilder/Slider/4.jpg
  • images/_firmenlauf/Bilder/Slider/5.jpg
  • images/_firmenlauf/Bilder/Slider/6.jpg
  • images/_firmenlauf/Bilder/Slider/7.jpg
  • images/_firmenlauf/Bilder/Slider/8.jpg
  • images/_firmenlauf/Bilder/Slider/9.jpg

proevent logo cmyk

 

präsentiert den

9. Rostocker Firmenlauf 

4 x 3,5km Staffellauf

 

 

5J5A9606

Der Empfang vor der Bühne hätte kaum feierlicher sein können. Hunderte Aktive und Zuschauer feierten bei schönstem Abendhimmel gemeinsam mit den Siegerteams. Bevor Pokale und Preise übergeben wurden, durfte sich nach Losentscheid das Team 519 der Malteser über einen Segeltörn und der Crew der Speedsailing freuen. Auf der Videowand wurden nach den Live - Ergebnissen auch die Platzierungen 1 - 3 der schnellsten Teams angezeigt. Die Pokale und Preise übergaben erneut Sponsoren und Partner des Firmenlaufes ...

"Eigentlich sind alle 599 Teams heute Sieger. Wirklich stark, dieses großartige Engagement der Firmen und Einrichtungen aus dem ganzen Land", so Jens Meinert als Vizepräsident der Handwerkskammer Ostmecklenburg - Vorpommern auf der Bühne. Seine Freude war besonders groß, als er den schnellsten Azubi - Teams ihre Pokale und Preise übergeben durfte. Liebherr, Neptun - Werft und Liebherr, das sind die stärksten Teams der Azubis. "Alles echte Metallbauer und fitte Kerle" kommentierte Matze Bohn die knappen Resultate. Die Wertung der Mixed - Teams und der Frauen Teams musste am späten Abend und leider nach der Siegerehrung noch einmal korrigiert werden. "Hier gab es einen Zieleinlauffehler der Teams, den wir erst nach Upgrade der gesamten Zeittechnik nach Zielschluss erkennen konnten" so Roman Klawun. Die Teams nahmen es sportlich und gaben die Pokale zurück und somit an die "richtigen Gewinner". Die Wertung der Männer war dann noch einmal ein echter Höhepunkt. Mit Platz 1 für das Team Cortronik (49:18,2), Platz 2 für das Team Bodyturn (49:59,7) und Platz 3 (50:33,3) für die Nordex Runner blieben erneut die schnellsten Teams alle unter der 55min - Marke. "Es war wirklich knapp. Unser Training hat sich in diesem Jahr gelohnt" kommentierte Veit Hruby von Cortronik die erneut starke Leistung. Immerhin belegte sein Team im Vorjahr Platz 2. Alle Ergebnisse hier: >>


info schule fuer afrika

sagawe

Anzeige
Indem Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Mehr Informationen. » Ich stimme zu! «